Bibelgarten Velber
Wochen des Planens und Arbeitens liegen hinter uns.
Am 14. Juni 2009 konnten wir unseren Bibelgarten mit einem Gottesdienst eröffnen. Bei schönstem Sommerwetter kamen etwa 140 Besucher, um mit uns zu feiern.


Warum ein Bibelgarten?

Unser Bibelgarten lädt dazu ein, sich niederzulassen und zwischen Pflanzen und Worten der Bibel zu verweilen. Bisher 35 biblische Pflanzen können wir Ihnen in unserem Garten zeigen und nahe bringen. Die Pflanzen sind beschildert und von einem Bibeltext begleitet.

So erscheint nun auch unsere alte gotische Kapelle in einem neuen, schöneren Umfeld.

Unser größtes Anliegen aber ist es, dass Sie von der Schönheit des Gartens und der Kapelle so berührt werden, dass Ihr Herz sich für die Güte Gottes und seine wunderbare Schöpfung öffnet.

Unser Dank gilt allen, die uns beim Aufbau und der Gestaltung des Gartens unterstützt haben.

Neben großzügiger finanzieller Unterstützung durch unsere Sponsoren BBK Bau GmbH, Blumencenter Bartling, Bridge-Club Velber, Baumschule Gloger, Friedrich-Stiftung, Familie Sengpiel, Gartengestaltung Reinecke, Gartenregion Hannover, Ortsrat Velber, Rechtsanwalt Dr. Papsch & Coll., Schweißtechnik Vietz GmbH, Sparkasse Hannover, Stadt Seelze, Tierarztpraxis Markwort gab es zahlreiche tatkräftige ehrenamtliche Helfer.

Wir freuen uns aber auch über Spenden, die zum weiteren Aufbau und der Pflege unseres Bibelgartens beitragen. Denn immerhin sind es etwa 110 Pflanzen, die in der Bibel erwähnt werden.

Für die Erhaltung unseres Bibelgartens suchen wir noch Paten, die uns bei der Pflege unterstützen.

Einen Briefkasten finden Sie in unserem Bibelgarten. Hier haben Sie die Möglichkeit, Gedanken niederzuschreiben und uns zu übermitteln. Freude, Sorgen, Leid – oft hilft es, sich etwas von der Seele zu schreiben. Selbstverständlich kann das auch anonym geschehen.

Eine Bibel finden Sie natürlich auch in unserem Garten. Sie liegt neben dem Briefkasten. Nehmen Sie sie zur Hand und entdecken Sie in ihr den Reichtum des lebendigen Wortes Gottes.

Der Bibelgarten ist täglich geöffnet. Nutzen Sie die Möglichkeit eines Besuchs, Sie sind herzlich willkommen.

Autorin: Dorothea Papsch